Unsere neuesten Aktivitäten

Eine Übersicht über alle unsere Aktionen finden Sie auf myHeimat.

NAJU beim Lebenshilfebasar
Rekordbesuch am 2. Advent beim Basar der Frankenberger Lebenshilfe: Trotz starkem Regen kamen mehrere Tausend Besucher zur Ederberglandhalle und fanden dort viel Nützliches und Dekoratives in der Vorweihnachtszeit. Seit über 20 Jahren sind wir als NAJU mit einem Stand vertreten. Unsere Futterhäuschen, Nistkästen, Bienenwachskerzen, Lichterhäuschen und die Rindswurst aus dem Goldbachtal fanden reißenden Absatz und sorgten für eine große Spende zugunsten behinderter Menschen. Vielen Dank an unseren engagierten Standdienst mit Julian, Niklas, Jasmin, Stella, Isabella, Angelina, Andy, Orhan, Ayham, Samuel, David, Fnan, Finn, Luis, Ahmad und Jorre.
>> Mehr lesen

25 Jahre Frankenberger Naturschutzhaus
Anlässlich der 25-jährigen Nutzung des Frankenberger Naturschutzhauses hatte die Frankenberger NABU/Naturschutzjugend zu einem Apfelpresstag eingeladen. Bei herrlichem Oktoberwetter und Sonnenschein stellten die Jugendlichen frischen Apfelsaft her und freuten sich auch über den Besuch von Bürgermeister Rüdiger Heß und dem ehemaligen Landtagsabgeordneten Reinhard Kahl. 
>> Mehr lesen

Sinnvolle Verwertung von Streuobst
Rund 200 Hochstammobstbäume hat die NABU/Naturschutzjugend in den vergangenen 29 Jahren in der Feldgemarkung geplant. Das anfallende Obst wird auf vielfältige Weise verwertet: Kirschen, Mirabellen, Zwetschen, Birnen und Äpfel für Mitglieder, Freunde und Bekannte der Gruppe. Ferner wird Obst an Alten- und Flüchtlingsheime abgegeben. 18 verschiedene Apfelsorten werden nach und nach auch im Edeka-Markt Schwebel in Frankenberg als Tafelobst angeboten. Derzeit sind die Kinder und Jugendlichen mit dem  Pressen von Äpfeln beschäftigt. ln der eigenen kleinen Saftpresse werden Fallobst und Birnen verwertet und zu einem besonders aromatischen Getränke gepresst. Viele helfende Hände werden beim Waschen, schreddern und pressen der Apfel gebracht. Der Saft wird ohne Erhitzen an Mitglieder und Freunde abgegeben.  Jeden Freitag in während der Gruppenstunde von 17 bis 18 Uhr gibt es frischen Saft. 
>> Mehr lesen

Blühmischungen auf Burgberg
Unsere Blühflächen in den Frankenberger Burgberggärten stehen jetzt in voller Blüte. Wir haben fünf verschiedene Samenmischungen ausgesät. Während die Ackermischung mit Phacelia und viel Klee schon fast verblüht ist, sehen die Bienenmischungen jetzt sehr bunt aus. "Blühender Steppensommer" und "Bienensommer" heißen andere Mischungen. Viele Hummeln, Bienen, Käfer und andere Insekten besuchen die Blüten von Boretsch, Mohn, Ringelblumen oder Roter Lein. Auch Sonnenblumen werden bald blühen. Wir hoffen, damit einen Beitrag für mehr Insektennahrung im Hoch- uns Spätsommer zu leisten.
>> Mehr lesen

Schmetterlingssommer
Wir erleben gerade einen Schmetterlingssommer: Endlich gibt es wieder viele Tagpfauenaugen, Weißlinge oder Kleine Füchse. Das warme und sonnige Wetter fördert die Vermehrung unserer Tagfalter. Sogar der seltene Schwalbenschwanz wurde auf dem Frankenberger Burgberg schon gesichtet. Dort flog an einer Blühfläche auch die Taubenschwanzchen, ein Falter, der nur in wamen Sommern aus dem Mittelmeerraum zu uns nach Nordhessen einwandert. Im Goldbachtal entdeckten wir an einer kleinen Distelfläche fast 50 Tagpfauenaugen und viele Kaisermäntel. Ein Zeichen, wie wichtig alle Pflanzen für heimische Insekten sind.
>> Mehr lesen

Fledermäuse bei Allendorfer Ferienspielen
Fast 30 Kinder nahmen auch in diesem Jahr wieder an unserem Fledermauserlebnisabend anlässlich der Allendorfer Ferienspiele teil. Am Dorfmuseum Rennertehausen zeigten wir die Bilderschau und Präparate. Viel Spaß hatten die Mädchen und Jungen beim Kreisspiel "Fledermaus und Nachtfalter" und beim großen Puzzle. Zum Abschluss gingen sie mit Orhan, Fnan, Robel und Frank auf die Spur der Fledermäuse durchs Dorf. Mit Hilfe von Ultraschalldetektoren spürten sie an der Kirche und am Edersteg viele Zwergfledermäuse auf. Auch die ersten Wasserfledermäuse waren bei Einbruch der Dunkelheit schon unterwegs.
>> Mehr lesen

Rekordbeteiligung bei Fledermauserlebnisabend am Nationalparkzentrum
Rekordbeteiligung beim Fledermausabend am Nationalparkzentrum: Am Mittwoch kamen 76 Kinder und Erwachsene zu unserer Präsentation und Exkursion nach Herzhausen. Neben vielen Urlaubsgästen waren auch einige Einheimische dabei, die mehr über die geheimnisvolle Welt der "Kobolde der Nacht" erfahren wollten. Nach der Bilderpräsentation im großen Kino stellten Ayham und Frank im Amphitheater auf dem Außengelände sieben Fledermauspräparate vor. Viel Spaß hatten die Kinder beim Spiel "Fledermaus und Nachtfalter". Zum Abschluss gings an den Teichmann-See, wo Wasserfledermäuse im Scheinwerferlicht ihre Bahnen zogen. Mit Ultraschalldetektoren konnten ihre Ortungsrufe hörbar gemacht werden. Auch eine Zwergfledermaus wurde nachgewiesen.
>> Mehr lesen

Kräutermarkt im Landratsamtsgarten
Der traditionelle Kräutermarkt im Landratsamt war heute wieder ein großer Publikumsmagnet. Auch unserer NABU/NAJU-Stand war häufig dicht umlagert. Es gab viele Fragen rund um heimische Vögel, Natur im Garten und Naturschutz in der Landschaft. Mit Kindern haben wir viele Nistkästen gebaut. Leider war der Markt durch den Gewitterregen schon gegen 15 Uhr zu Ende. Vielen Dank an Fynn und Ayham für den Aufbau am Samstag, an Andy, Bashiir, Ayham, Orhan, Nour, Keddo und Makin für den engagierten Standdienst sowie Jasmin, Samuel und Sami für den Abbau und Rücktransport ins NAJU-Haus.
>> Mehr lesen

Verkehrsinsel entsiegelt
Wir haben zwei weitere Verkehrsinseln an der Kreuzung Ruhrstraße/Am Sauren Morgen mit rund 60 m² entsiegelt. Zehn Paletten Pflastersteine haben wir innerhalb von zwei Stunden rausgerissen und aufgestapelt. Noch in diesem Sommer werden auf den Inseln bunte Blumen blühen und zur Verbesserung des Kleinklimas und Schaffung von Insektennahrung beitragen.Vielen Dank an Ideengeber Lucas und die fleißigen Helfer Mario, Orhan, Yasmin, Dade, Fynn, Ives, Hadesh und für die gute Zusammenarbeit mit dem Betriebshof der Stadt Frankenberg. 
>> Mehr lesen

Hühner auf dem Frankenberger Burgberg
Seit 10. März beleben wieder Hühner den Frankenberger Burgberg. Auf der Südseite haben ein Stamm mit einem Hahn und drei Hühnern der bedrohten Haustierrasse Deutsche Sperber ihr Sommerquartier mit Hühnerhaus, Voliere und Freilauf bezogen. Sie fühlten sich bei frühlingshaften Temperaturen sehr wohl und suchten eifrig nach Nahrung im Boden. Die Eier der Zuchttiere sollen in einer Brutmaschine ausgebrütet werden und zur Erhaltung der Rasse beitragen. Viele Besucher erfreuten sich am Wochenende an den Tieren.  Am 30. Juni/1. Juli werden die Burgberggärten der NABU/Naturschutzjugend beim Tag der offenen Gärten für alle Besucher zugänglich sein. 
>> Mehr lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NABU/Naturschutzjugend Frankenberg